AGB

1. Bestellungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen, die Sie bei uns, CREALOGIX AG, Geschäftsbereich E-Payment, mit Sitz in Zürich, in der Schweiz, aufgeben. Bestellungen erfolgen über unseren Online Shop. CREALOGIX E-Payment wird nachfolgend als „CREALOGIX“ bezeichnet.

Jegliche Software, die wir Ihnen zusenden bzw. per Download bezogen wird, unterliegt den Bestimmungen der jeweils anwendbaren Lizenzverträge. Diese Lizenzbedingungen inkl. Regelungen über Gewährleistung und Haftung werden entweder zusammen mit der Software ausgeliefert oder, wenn die Software heruntergeladen wird, zusammen mit dieser elektronisch übermittelt.

Ihre Bestellung gilt als Angebot zum Abschluss eines Vertrages nach Massgabe dieser Bedingungen. Wir übernehmen keine Verpflichtung zur Annahme Ihrer Bestellung. Wenn wir Ihre Bestellung annehmen, kommt zwischen Ihnen und uns ein Vertrag zustande. Für den Fall, dass wir die Bestellung nicht annehmen können, werden wir versuchen, Ihnen dies entweder telefonisch, per E-Mail oder per Post mitzuteilen. In jedem Fall bilden diese Geschäftsbedingungen einen integrierenden Bestandteil des Kaufvertrages und gelten für alle Produkte, kostenpflichtig oder gratis. Abweichende Bedingungen gelten nicht. Nebenabreden oder Abweichungen von den nachfolgenden Bedingungen sind nur bei ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung wirksam.

Wir können Ihre Bestellung nur dann annehmen, wenn Sie volljährig sind und eine gültige Briefpostadresse haben.

2. Erfüllungsort

Als Erfüllungsort für unsere Warenlieferungen wie auch für Ihre Kaufpreiszahlungen gilt der Geschäftssitz der CREALOGIX in Zürich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist.

3. Lieferfristen

Die in diesem Shop enthaltenen Standardartikel werden in der Regel innert Wochenfrist ausgeliefert. Für Standardartikel, die sofort lieferbar sind, versendet CREALOGIX keine Auftragsbestätigungen, sondern die Artikel werden gleich verschickt. Eine Auftragsbestätigung wird erstellt, falls ein bestellter Artikel nicht innerhalb von wenigen Arbeitstagen versendet werden kann. Trotz grösster Bemühungen kann es Fälle geben, in denen CREALOGIX diese Produkte nicht liefern kann, weil CREALOGIX beispielsweise von ihren Lieferanten nicht rechtzeitig mit den Produkten oder mit in Produkten enthaltenen Einzelkomponenten beliefert worden ist. In der Regel werden Lieferengpässe jeweils im Shop angekündigt. Die Haftung von CREALOGIX beschränkt sich im Falle der Nichtlieferung von Produkten auf die Rückzahlung eines etwaig bereits gezahlten Kaufpreises.

4. Versand und Versicherung

Warenlieferungen an einen vom Besteller bezeichneten Ort erfolgen zu dessen Lasten und auf dessen Gefahr. CREALOGIX schliesst eine Transportversicherung nur auf schriftliche Weisung des Bestellers ab. CREALOGIX wird die von Ihnen bestellten Produkte an die auf dem Bestellformular genannte Lieferadresse senden, es sei denn, Sie bezahlen für die Produkte mit Kreditkarte. Produkte, die Sie mit Kreditkarte bezahlen, werden ausschliesslich an die Anschrift, unter der Ihre Kreditkarte geführt wird, versandt. Produkte, die Sie mit Rechung bezahlen, können nur an eine Anschrift in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein versandt werden. Produkte welche sie mit Kreditkarte bezahlen, können in diejenigen Länder versandt werden, welche auf der Liste möglicher Versanddestinationen auf der Website (www.clx-shop.com) aufgeführt werden.

5. Preise

Sämtliche Preise sind Nettopreise und verstehen sich inkl. MWST. zuzüglich Versandkosten und vRG. Alle Preise sind in Schweizer Franken.

6. Zahlung und Zahlungsfrist

Bei Artikeln, welche mit Rechnung versandt werden, sind die Rechnungen innerhalb von 20 Tagen rein netto zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug ist CREALOGIX berechtigt, dem Besteller Verzugszinsen von 6 % p.a. zu belasten. Die gelieferten Vertragsprodukte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von CREALOGIX. CREALOGIX ist berechtigt, einen Eigentumsvorbehalt im dafür zuständigen Register eintragen zu lassen.

Bei Artikeln welche mit Kreditkarte bezahlt werden können, erfolgt die Belastung bei Bestellung oder Versand der bestellten Produkte. CREALOGIX kann nicht mit dem Versand der bestellten Produkte beginnen, bevor Ihr Kreditkartenunternehmen nicht die Benutzung Ihrer Kreditkarte zur Zahlung der bestellten Produkte freigegeben hat. Wenn Ihr Kreditkartenunternehmen die Freigabe nicht erteilt, wird CREALOGIX Ihnen dies mitteilen. Die Zahlung mit einer Kreditkarte ist nur möglich, wenn sich die Adresse, unter der Ihre Kreditkarte geführt wird, in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein befindet.

7. Rückgaberecht

Hardware*

Der Kunde hat das Recht innerhalb einer Frist von 20 Tagen, den Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen und die Ware zurückzusenden. Voraussetzungen dafür sind:

  • Die gelieferte Ware ist unbeschädigt, funktionsfähig, vollständig und in einwandfreier Originalverpackung.
  • Betreffend den CLX.Sentinel gilt zusätzlich die Bedingung, dass der Sentinel noch nicht in Gebrauch genommen wurde, d.h. die Personalisierung mittels PIN ist noch nicht erfolgt.

Bei Nichterfüllung obengenannter Bedingungen erhebt CREALOGIX eine Bearbeitungsgebühr von CHF 40.--. Das Rückgaberecht beginnt mit Eingang der Ware beim Kunden. Dieser trägt auch die Kosten der Rücksendung. Hat der Kunde die Ware fristgerecht und ordnungsgemäss zurückgeschickt, erhält er von CREALOGIX eine Gutschrift oder auf Wunsch eine Ersatzlieferung.

*Bspw. CLX.Giromat, CLX.PayPen, CLX.PayPen-Wireless, CLX.Sentinel

Software

CREALOGIX nimmt keine Software Produkte zurück. Demnach besteht für Kunden kein Rückgaberecht. Um Software ohne Risiko als Kunde testen zu können stellt CREALOGIX Demoversionen von CLX.PayMaker Home, CLX.PayMaker Office, CLX.Club- und CLX.BusinessMaker, zur Verfügung. Kunden haben somit die Möglichkeit, während der Dauer von 60 Tagen, die Software zu testen und vor dem Kauf zu evaluieren.

8. Gewährleistung

Mit Vertragsabschluss gewährt CREALOGIX dem Kunden für Hardware die folgende Garantie: Macht der Kunde gegenüber CREALOGIX fristgemäss, nachvollziehbar und gerechtfertigt Mängel am Vertragsprodukt geltend, so wird das bemängelte Vertragsprodukt von CREALOGIX kostenlos repariert oder durch ein neues Vertragsprodukt ersetzt. Diese Garantie gilt als vom Kunden vorbehaltlos akzeptiert. Die Garantiefrist beträgt zwei Jahre ab dem Lieferdatum. Diese Garantie schliesst sämtliche anderen Gewährleistungsansprüche des Kunden ausdrücklich und unwiderruflich aus. Insbesondere sind Ansprüche des Kunden auf Ersatz von Folgeschäden ausgeschlossen.

Die Gewährleistungsansprüche des Kunden gemäss dem Vertragswerk sind in dieser Ziffer 8 abschliessend geregelt. Andere Gewährleistungsansprüche werden ausdrücklich wegbedungen, soweit gesetzlich zulässig.

Falls Veränderungen an von CREALOGIX gelieferten Vertragsprodukten vorgenommen wurden, entfallen sämtliche Garantieansprüche. Gleiches gilt, wenn das Vertragsprodukt nicht vertragsgemäss verwendet worden ist oder das Vertragsprodukt in einer anderen Hardware- oder Softwareumgebung verwendet wird, als dies vorgesehen ist.

Zusätzliche Bestimmungen CLX.Sentinel:

CREALOGIX gewährleistet, dass das Vertragsprodukt lauffähig und geeignet ist, sämtliche CREALOGIX zum Zeitpunkt der Entwicklung des Vertragsprodukts bekannten Angriffe abzuwehren. Der Kunde ist sich jedoch bewusst, dass CREALOGIX keine darüber hinausgehende Gewährleistung geben kann und insbesondere nicht auszuschliessen ist, dass künftige externe Risiken und Angriffe nicht vom Vertragsprodukt abgewehrt werden können.

CREALOGIX hat das Vertragsprodukt auf Windows XP, Vista und Windows 7 Plattformen in vielen verschiedenen Kombinationen getestet. Die Parteien sind sich jedoch bewusst, dass es nach dem momentanen Stand der Technik nicht möglich ist, das Vertragsprodukt so zu erstellen, dass es in allen Anwendungen und Kombinationen von Anwendungen arbeitet. Entsprechend kann von CREALOGIX keine Gewährleistung übernommen werden, dass das Vertragsprodukt in jeder Umgebung funktioniert.

Die Gewährleistung von CREALOGIX wird unter dem Vorbehalt erteilt, dass der Kunde regelmässig die neuesten Updates installiert, respektive den automatischen Update-Mechanismus zulässt. Nach Ablauf der Gewährleistungspflicht ist der Bezug von weiteren Updates abhängig vom Abschluss eines Updatevertrages mit CREALOGIX. Der Abschluss eines Folge-Updatevertrages muss spätestens innerhalb von 6 Monaten nach Ablauf eines Updatevertrages erfolgen, und berechtigt den Kunden nach Abschluss wiederum, während eines Jahres ab Ablauf der vorangehenden Maintenance Periode zum Bezug von Software Updates. Der Update Server wird von CREALOGIX betrieben und ist physisch entweder bei einer Firma der CREALOGIX Gruppe oder bei einem von CREALOGIX beauftragten spezialisierten Drittunternehmen installiert.

9. Haftung

Für Schäden, die auf das vorliegende Vertragswerk zurückzuführen sind, haftet CREALOGIX lediglich im Rahmen von Ziff. 8 vorstehend sowie bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Jegliche weitere Haftung von CREALOGIX wird hiermit ausdrücklich wegbedungen, soweit gesetzlich zulässig. Insbesondere haftet CREALOGIX nicht für jegliche mittelbaren oder indirekten Schäden wie bspw. entgangener Gewinn oder Datenverlust. Alle Fälle von Vertragsverletzung und deren Folgen sowie Ansprüche des Kunden gegenüber CREALOGIX aus und im Zusammenhang mit diesem Vertragswerk, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund sie gestellt werden, sind in diesem Vertragswerk abschliessend geregelt.

Zusätzliche Bestimmungen CLX.Sentinel:

CREALOGIX stellt den Kunden frei von einem im Zusammenhang mit dem Vertragsprodukt erhobenen Anspruch eines Dritten wegen Verletzung eines Patents oder Urheberrechts, sofern der Kunde (1.) das Vertragsprodukt nicht in den USA verwendet hat und (2.) der Kunde CREALOGIX vom Drittanspruch unverzüglich schriftlich benachrichtigt und ihm die ausschliessliche Führung eines allfälligen Prozesses und aller Verhandlungen für die gerichtliche oder aussergerichtliche Erledigung überlässt. Die Fälle der Schadloshaltung des Kunden durch CREALOGIX sind in dieser Ziffer 9. abschliessend geregelt. Sämtliche darüber hinausgehende Haftung von CREALOGIX bei Ansprüchen Dritter gegenüber dem Kunden werden hiermit ausdrücklich wegbedungen.

Der CLX.Sentinel darf vom Kunden nur unter Berücksichtigung der Bestimmungen im ELV (Endbenutzer Lizenz Vertrag) benutzt werden, und darf insbesondere nicht ohne schriftliche Genehmigung von CREALOGIX für polizeiliche oder militärische Zwecke verwendet werden. Die im Vertragsprodukt enthaltene Software und Middleware darf nicht kopiert, verbreitet, verändert oder anderweitig bearbeitet, dekompiliert, vermietet oder verliehen werden. Insbesondere ist auch keine Form des Reverse Engineerings an der Software und Middleware erlaubt. Verletzt der Kunde diese Ziffer 9, so haftet er CREALOGIX für sämtlichen dem Lieferanten daraus entstehenden Schaden.

10. Zustandekommen, Gerichtsstand

Dieser Vertrag kommt mit der Bestellung durch den Kunden und der anschliessenden Lieferung durch den Lieferanten zustande. Jede Änderung oder Ergänzung des Vertragswerks sowie alle Nebenabreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

Die mit der CREALOGIX abgeschlossenen Verträge unterstehen dem schweizerischen Recht. Gerichtsstand ist das Handelsgericht in Zürich. Die Bestimmungen des CISG (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods) werden ausgeschlossen, soweit sie zur Anwendung kommen könnten.